Rursee - DN-Web

Rurtalsperre Schwammenauel, 52396 Heimbach

()

Der Rursee wird durch die Talsperre Schwammenauel gebildet. Er erstreckt sich zwischen Nideggen, Heimbach, Woffelsbach und den Simmerather Ortsteilen Rurberg und Woffelsbach. Dort geht er in den Obersee über, der bis Einruhr und Vogelsang reicht. Die Talsperre Schwammenauel befindet sich westlich des Heimbacher Stadtteils Hasenfeld. Der Rursee bildet zusammen mit dem Obersee den zweitgrößten Stausee Deutschlands.

Schifffahrt und andere Boote

Bei Touristen ist die Rursee-Schifffahrt beliebt. Mit mehreren Ausflugsschiffen kann man über den See fahren. Die Anlegestellen sind Schwammenauel, Eschauel (südlich von Schmidt), Woffelsbach (inklusive der gegenüberliegenden Haltestelle Kermeter) und Rurberg.

Außerdem kann man mit Ruderbooten, Kanus und Segelbooten selbst über den See fahren. An den Ufern gibt es weitere Möglichkeiten für Wassersport.

Strandbad Eschauel

Südlich von Schmidt befindet sich das Strandbad Eschauel. Dort kann man am Strand liegen, schwimmen und den Beachclub besuchen.

Wandern rund um den Rursee

Die Natur mit den vielen Wäldern rund um den See bietet auch viele Möglichkeiten für Wanderungen. An den Rursee grenzt auch der Kermeter im Nationalpark Eifel.

Trinkwasser und Strom

Der Rursee dient nicht nur zum Vergnügen in der Freizeit, sondern wird auch zur Versorgung der Bevölkerung genutzt. Aus dem See wird Wasser zur Erzeugung von Trinkwasser entnommen. Außerdem erzeugt ein Kraftwerk elektrischen Strom.

Überlauf an der Hochwasserentlastungsrinne Richtung Tosbecken an der Talsperre Schwammenauel

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.


Teilen & Weiterleiten

Klicken Sie auf die Symbole, um diese Website zu teilen:
Facebook Facebook Messenger Twitter email SMS

Verwandte Seiten