Heimbach ist mit gut 4.000 Einwohnern die kleinste Stadt in Nordrhein-Westfalen, aber touristisch sehr interessant. Die Natur der Eifel mit dem Stausee lädt zu Wanderungen ein. Zu Heimbach gehören außerdem die Abtei Mariawald, die Burg Hengebach und das Jugendstil-Kraftwerk, in dem Konzerte stattfinden.

Hier sehen Sie Informationen zu Sehenswürdigkeiten und interessanten Orten (POI) in Heimbach. Aktuelle Nachrichten aus der Stadt erhalten Sie auf unserer Partner-Website DN News.

Anzeige
Anspruchsvolle Augenoptik mehr
Grillhütte in Gürzenich

Grillen ist eine der Lieblingsbeschäftigungen der Deutschen im Sommer. Man kann sich im heimischen Garten mit Freunden treffen, Fleisch auf den Grill legen und ein Bier trinken. Vor allem für größere Gruppen ist eine öffentliche Grillhütte besser geeignet. In Stadt und Kreis Düren gibt es einige Hütten, die Sie mieten können. Wir geben auf dieser [...]

Weiterlesen...

Anzeige
Hotel, Restaurant, Konferenzzentrum mehr
Rurtalbahn am Stausee Obermaubach

Die Rurtalbahn ist ein regionales Bahn-Angebot für den Kreis Düren. Sie fährt auf zwei Linien. Die Züge der beiden Linien fahren im halbstündlichen Abstand vom Bahnhof Düren ab. Dabei führt die südliche Linie nach Heimbach in die Eifel, während die nördliche Strecke entweder am Bahnhof Jülich oder in Linnich endet. Strecke Düren – Heimbach Die [...]

Weiterlesen...

Anzeige
Traditionelle vietnamesische Küche mehr
Wegweiser des Ruruferradwegs am Windener Weg

Der Rurufer-Radweg ist der wohl bekannteste und beliebteste Radwanderweg im Kreis Düren. Insgesamt erstreckt sich dieser Radweg über 180 Kilometer entlang der Rur vom Hohen Venn in Belgien bis nach Roermond in den Niederlanden. Ein Teilstück davon ist die Strecke von Heimbach bis Jülich. Streckenverlauf Von Heimbach geht es über Hausen, Blens und Abenden nach [...]

Weiterlesen...