Rurufer-Radweg - DN-Web

Der Rurufer-Radweg ist der wohl bekannteste und beliebteste Radwanderweg im Kreis Düren. Insgesamt erstreckt sich dieser Radweg über 180 Kilometer entlang der Rur vom Hohen Venn in Belgien bis nach Roermond in den Niederlanden. Ein Teilstück davon ist die Strecke von Heimbach bis Jülich.

Streckenverlauf

Rurufer-Radweg Infotafel
Rurufer-Radweg Infotafel

Von Heimbach geht es über Hausen, Blens und Abenden nach Nideggen. Weiter geht es zum Stausee Obermaubach. Die Strecke führt dann durch Untermaubach und an Üdingen vorbei nach Kreuzau. Wenig später erreicht man den südlichen Dürener Stadtteil Niederau. Hinter dem Annakirmesplatz geht es durch den Willy-Brandt-Park und hinter der Dreigurtbrücke in den Josef-Vosen-Park am Rande des nördlichen Stadtteils Birkesdorf. Hinter Hoven unterquert man die Bundesautobahn 4 und kommt nach Merken. Im Nordkreis geht es weiter über Selhausen, Krauthausen und Altenburg, bis man hinter dem Forschungszentrum schließlich Jülich erreicht.

Radtouren auf dem Rurufer-Radweg

Genauere Beschreibungen der Teilstrecken von Niederau bis Obermaubach bzw. Merken lesen Sie in unseren Radtour-Artikeln.

Beschilderung

Der Rurufer-Radweg gehört zum Radverkehrsnetz NRW. Die Strecke ist mit einheitlichen rot-weißen Wegweisern ausgestattet. Die Schilder zeigen die Entfernung zu den nächstgelegenen Orten und POIs wie Bahnhöfen. So kann man sich auch ohne Karte oder GPS orientieren. Unter den Schildern hängt das blau-grüne Logo des Rurufer-Radwegs neben den Symbolen anderer Radwege.


Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl Bewertungen:

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.


Teilen & Weiterleiten

Klicken Sie auf die Symbole, um diese Website zu teilen:
Facebook Facebook Messenger Twitter email SMS

Verwandte Seiten